Wolkenreiter - Verlag
    

Die Tochter vom Vater - aus zweierlei Sicht

 

 
ISBN: 3-98011207-0-1
ISBN: 978-3-9811207-0-7

196 Seiten

 

Mit Briefen und Dokumenten aus dem 2. Weltkrieg und der früheren DDR

Helga Neukirchen

 


 

 

Auszug aus dem Buch:

Helga Neukirchen, die Tochter des Vaters Gerhard Legler,

findet nach dessen Tod (1979) seine Tagebuchaufzeichnungen und Dokumente, die von Kriegsjahren, Gefangenschaft, Gefängnissen bis zum Neuanfang in der frühen DDR berichten.

Mit der Durchsicht dieser „Schatzkiste“ werden bei der 1939 geborenen Autorin längst verschüttet geglaubte Erinnerungen wach und sie beginnt ihr eigenes  Erleben dieser Zeit aufzuzeichnen. Zunächst für sich, dann für die Familie und deren  Nachkommen. Zum Schluss wurde aus Auszügen der Biografien von Gerhard Legler und  Helga Neukirchen ein runder Roman, der uns Zeitgeschichte in lebendiger Sprache nahe bringt.

Seit Jahren besucht die Schriftstellerin Schreibwerkstätten. In acht verschiedenen Anthologien wurden Gedichte, Kurzgeschichten und Kriegserlebnisse von ihr  veröffentlicht. 

Nun ist es an der Zeit ihre eigene – und ein Stück weit damit auch unsere – Geschichte  zu publizieren.

 

 




Die Tochter vom Vater, aus zweierlei Sicht

Preis:   €   9,95

> bestellen <